French Nägel und sonstige geschmackvolle Tricks

KayVeröffentlicht von

French Nägel sind für gewöhnlich die gemochteste Art im Nagelart. Sie charakterisieren sich durch die hellen Tips. Diese werden höchstens mit Klargel im Nachhinein geschützt .

Das Nagelfundament wird bei dieser Version selten bearbeitet. Für gewöhnlich werden entweder Gelnails oder Kunstnägeln auf diese Art verwendet.

Doch woher stammt diese Ausprägungsform ursprünglich? Es folgt ein Exkurs in die Prozedur der beliebtesten Nägeldesign-Variante.

Ursprung und Popularität der Frenchart

 

Über den tatsächlichen Anfang der sogenannten french Maniküre wird gestritten.

Die wohl herrschende Theorie vermutet, dass die Frenchnägel bei den Models auf den Laufstegen in New York ziemlich wertgeschätzt waren und der Trend sich so weltumspannend verbreiten und etablieren konnte.

Die massive Bekanntheit stammt teilweise aus der geschichtlichen Bedeutung, welche mit dem French Nagel gekoppelt ist: Dunkle Schmutzränder unter den Fingernägeln waren vor allem in früheren Epochen ein Indikator dafür.

Damals war es ein Zeichen, dass jemand für sein Einkommen körperlich schuften musste, währenddessen saubere und saubere Nageltips Luxus symbolisierten. Inzwischen zeigt sich ein synonymes Bild.

Stilisierte Nagelspitzen sehen ordentlich aus und exakt DAS lässt die Trägerin zierlich aussehen. Ein ordentliches Nagelbett in Kombination mit betonten weißen Spitzen. Style in Reinster Form.

Frenchart mit Nagelgel

Wie geläufig existieren auch bei der Anpassung mit Gel mehrere Prozeduren der Ausformung: Hier haben wir einerseits die Möglichkeit, weiße, bereits gefertigte Nagelspitzen auf die Fingernägel zu kleben.

Bei der zweiten Variante werden die  Gelnägel mit  Tips und einer Bürste hell angestrichen. Die erste Abwandlung ermöglicht dabei enorm akkurate Ergebnisse und führt zusätzlich zu einer optischen Manipulation, welche die Fingernägel länger erscheinen lässt.

Allem ungeachtet sagt fast jeder der letzteren Variante ein ästhetischeres Aussehen zu.

Die Alternative: French Manicure aus Acryl

Geklebte „unechte“ Fingernägel lassen sich zum einen wie Naturnägel lackieren, sodass folglich nach oben bezug genommen werden kann.

Zum anderen existieren aber auch vollendete Frenchart, welche nur noch auf den Nagel zugeschnitten werden müssen. Letztlich wird mittels der zusätzlichen Finishlack-Schicht ein professionelles Bild geformt, was dem gewollten Resultat ähnelt.